Details

Zurück zur Suche
Datenbank: Komponisten
Autorenname: BARTOK, BELA
Geburtsjahr: 1881
Sterbejahr: 1945
Bilddatei: Komponist/Composer
Hier klicken für Grossansicht
Komponierte Werke: Hier klicken
Arrangierte Werke: Hier klicken
Geschriebene Fachbücher: Hier klicken
Kompositionen auf CDs: Hier klicken
Ergänzungstext: Name: Bartok, Bela *: 1881.03.25. in: Nagyszentmiklos (Ungarn) +: 1945.09.26 in: New York
{D}
Im Alter von 8 Jahren verlor er seinen Vater, der Direktor an einer Agrarschule gewesen war. Seine Mutter, selber Lehrerin, liess dem einzigen Sohn eine sorgfältige Erziehung zuteil werden. Zunächst unterrichte sie ihn selbst am Klavier und mit 10 Jahren trat Bartok zum ersten Male als Pianist vor die Öffentlichkeit. Ab 1893 war er Schüler von L.Erkel in Pressburg und von 1899 bis 1903 studiere er in Budapest. Seine ersten Kompositionen waren von Richard Strauss inspiriert, von dessen Einfluss er sich in den folgenden Jahren löste. Das Interesse an den Werke von Franz Liszt und der Zusammenarbeit mit Zoltan Kodaly führte zum Beginn der Sammlung und Analyse der ungarischen "Bauernlieder" und zu dem sowohl traditionsbewußten als auch auf die Neue Musik des 20.Jhdt. weisenden Stil Bartoks. 1940 emigrierte Bartok aus Protest gegen den Faschismus in die USA, wo er wenige Jahre später in bescheidenen Verhältnissen verstarb.
{E}
Béla Bartòk synthesized the elements of the peasant folk music of Hungary and Romania with the Austro-German tradition. In making use of these folk melodies, harmonies, and rhythms, he was able to forge his own unique nationalistic style in the early twentieth century. He was a collector of folk music, a virtuoso pianist, and an active teacher.
{F}

{NL}

Zur Kategorieauswahl
Mitgliederlogin
Interessantes
Besuchen Sie unsere Jukebox